Schnitzel

Im Oktoberfest konnte ich Schnitzel nicht essen.

Doch dank Token habe ich Paniermel für deutsches Schnitzel.

 





Gebraten!Wie ist das?

Für uns schmeckt es wirklich gut.

Advertisements

8 Antworten to “Schnitzel”

  1. charsiubau Says:

    Sieht lecker aus dein Schnitzel. Das Paniermehl kenne ich auch noch nicht, obwohl ich in Deutschland lebe. Fix und Fertig? Muss ich mal schauen gehen im Supermarkt.
    Wir essen aber auch gerne japanisches Schnitzel Tonkatsu. Es ist immer so schön knusprig.

  2. Silke Says:

    Sieht schon gut aus.
    Also das fertige Paniermehl kenne ich auch nicht.
    Ich nehme das normale und dann in dieser Reihenfolge:
    Fleisch
    1. in Mehl wälzen
    2. dann in gequirltem Ei wälzen
    3. dann ins Paniermehl
    4. ab in die Pfanne!
    Das funktioniert wunderbar.

  3. Johanna Says:

    Ja, ich kenne das auch nur so wie Silke – das ist die ganz normale Art, Schnitzel zu machen 🙂
    Aber es gibt viele Arten, wie man Schnitzel machen kann:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schnitzel
    😀 Guten Appetit!

  4. Token Says:

    Ich freue mich, dass es dir so gut schmeckt! 🙂 Das nächste mal kannst du das Fleisch vorher platt klopfen, dann ist es etwas dünner, aber größer, so wie auf dem Foto.
    Ich wollte auch das normale Paniermehl (ohne Ei und Gewürze) kaufen und dir schicken, aber es gab nur Packungen mit 500g – 1kg Gewicht – zu schwer für das Paket…

  5. Rumiko Says:

    Vielen Dank für euren Kommentaren und Informationen 🙂
    Einmal will ich wie euren Vorschlage probieren!
    Das Fertigmehl ist gut gewürzt.
    Vielen Dank,Token:)

  6. rumiko Says:

    @Charsiubau
    Ich esse auch sehr gerne japanisches Tonkatsu.
    In japanischem Tonkatsu-Restaurant ist Tonkatsu mit der Tonkatsu Soße und fein geschnittenem Kohl serviert.
    Die Speise ist sehr lecker,leider ist es zu fettig für Gesundheit.haha..

  7. Johanna Says:

    Meine Mutter macht ihr Paniermehl manchmal selbst:
    Sie nimmt alte harte Brötchen und reibt sie auf der Küchenreibe. Dann bekommt man auch Paniermehl.
    In Deutschland gibt es ja an jeder Ecke Brötchen – und man kann schnell zu viele kaufen und dann werde sie alt. So kann man sie noch verwenden 😉

  8. Rumiko Says:

    @Johanna
    In Deutschland gibt es so viele Brötchen?Überraschend!
    Auch in Japan macht man Paniemehl für Tonkatsu auf gleiche Weise aus altes oder gefrorenes Brot 🙂
    Liebe Grüße
    Rumiko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: