Der zweite Teil : In Osaka

P1020689
Frühstück in Hotel, mit Großeltern.
P1020690
P1020740
Das Hotel in Nara gab es eine große Hirsch Figur aus Holz, was in Nara sehr berühmt ist.
In den vielen Reiseandenken Laden werden viele Hirsch Figur verkauft.

P1020746
 
Mit Großvater hat Asuma Shogi gespielt.
P1020723
In der Gründschule, die sein Vater früher gegangen ist.
P1020784
Danach sind die Zwei nach Osaka gefahren.
In Osaka hat er im Wissenschaft Museum gut genossen.
P1020793
Und nach Asumas Wunsch waren die Zwei im Aussichtspunkt von diesem Gebäude.
Die Name von dem Aussichtspunkt ist Kutyu Teien (Garten in der Luft) Oben gibt es Rolltreppen in der Luftスマイル
P1020809
Beim Aussichtspunkt.
Asuma hat sich dort fürchtet, obwohl er das verneint hat 🙂
P1020811
Direkt in der nähe von dem Zaun wird sein Gesichts andersスマイル
Danach sind die Zwei mit dem Shinkansen zurückgekommen.

Advertisements

5 Antworten to “Der zweite Teil : In Osaka”

  1. melonpan Says:

    Mhhh euer Frühstück sieht aber verdammt lecker aus *yummy*

  2. Nadja Says:

    Liebe Rumi!
    Das Frühstück finde ich auch ganz wunderbar – ich erinnere mich oft an die tollen Frühstücksangebote, die ich vor einem Jahr in Japan genießen konnte! In Nara waren wir damals auch (ich hatte große Angst vor den Hirschen U_U)
    Liebe Grüße
    Nadja

  3. rumiko Says:

    Hallo melonpan 🙂
    Diese Frühstück ist ziemlich Luxus, für 1,100 JPY Frühstück beim Hotel.
    Früher war so ein Frühstück normal, aber mittlerweile nehmen zu, Buffet Frühstück.
    Auf dem Tisch gab es auch Brötchen, das ist für Kinder Speise speziell gestellt.(Außer Brötchen gab es gebratene Eier, Salat, oder so.)
    Aber weil war es speziell, so ist es wirklich spät gekommen. Asuma konnte das nicht warten, so hat er Essen für Erwachsene zuerst gegessen 🙂
    Und hallo Nadja,
    Es freut mich sehr, dass du in Japan auch schöne Frühstücke genießen konntest. Welcher hatte dir am besten gefallen?
    Ich kann gut verstehen, dass du vor den Hirschen große Angst hattest 🙂
    Sie sind großer als man erwartet hatte.
    Arata hatte auch große Angst, im letzten mal.
    Er konnte nicht sich nähern. Er war mindestens etwa 10 Meter fern immer 🙂
    Liebe Grüße
    Rumiko

  4. Nadja Says:

    Ich mochte sehr gerne Lachs mit Reis und Misosuppe. Mein Freund war ganz wild auf den Algensalat. Zu Beginn war es noch eher ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell daran, auch am Morgen etwas Warmes im Bauch zu haben. Wir haben nur einmal ein traditionelles Frühstück gegessen, das war irgendwie komisch, weil wir nicht gewusst haben, was wir da essen. Die Kellnerin hat uns das Frühstück serviert und ist wieder verschwunden, und wir konnten niemanden fragen. Aber das war vielleicht ohnehin besser, weil ich lieber nicht weiß, was ich da esse 😉
    Liebe Grüße
    Nadja

  5. rumiko Says:

    Hallo Nadja, danke für deine Antwort.
    Lachs, mit Reis und Misosuppe mag ich auch!
    Auch Natto mag ich zum Frühstück statt Fische.
    Hast du mal Natto probiert?
    >Zu Beginn war es noch eher ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell daran, auch am Morgen etwas Warmes im Bauch zu haben.
    So ungewohnt zuerst zu fühlen. Das ist für mich Interessant, weil für uns ist es normal, am Morgen Warmes zu essen.
    > Aber das war vielleicht ohnehin besser, weil ich lieber nicht weiß, was ich da esse 😉
    Was meinst du in diesem Satz?
    Liebe Grüße
    Rumiko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: