Die Tanabata Dekoration und die Wünsche der Kinder

Wurde es bei euch schon kühler ?
Seit Vorgestern kommt bei uns wohl der Sommer. Am Donnerstag und Am Freitag hat die Sonne gescheint und war es 32 Grad. Heute hat es geregnet und wirklich schwül und heiß, etwa 31 Grad.
Noch ist es kühler als bei euch in dem letzten Wochenende 🙂
DSC_5875 
Gleich nach ich den letzten Beitrag geschrieben hatte, haben die Zwei dieses Fertig gemacht.
DSC_5877
Und am 7. Juli hat Arata vom Kindergarten dieses mitgebracht.
Arata hat die Dekolation selber gemacht.
Dort gibt es ein Papier, darauf Aratas Wunsch steht.
Arata hat selber auf Hiragana Buchstaben かねもち (Kanemochi) : “ der Reiche” geschrieben.
”Damit ich Origami Papier und andere Sache für die Handarbeit kaufen kann”  hat er gesagt.

DSC_0667
Das ist Aratas Wunsch, was er zu Hause geschrieben hat.
こうさくがうまくできますように。: Er wünscht, mit der Handarbeit wird er meisterhaft sein .

DSC_0666
Das ist Asumas Wunsch.
Er wünscht eine Armbanduhr geschenkt werden.
DSC_0665
Das ist Asumas zweiten Wunsch, die Gesundheit für uns vier alle.

Advertisements

6 Antworten to “Die Tanabata Dekoration und die Wünsche der Kinder”

  1. Sandra Says:

    Hallo,

    ich verfolge Deinen Blog jetzt schon sehr lange und frage mich, ob Du vielleicht einmal Lust hättest, mit mir ein Süßigkeiten-/Lebensmitteltauschpaket zu machen…Liebe Grüße, Sandra

    • rumiko Says:

      Hallo Sandra,
      Bist du gleiche Sandra, die seit 4 Jahren meinen Blog verfolgst?
      Lange nicht gesehen, aber wie geht es dir?
      Ich melde dir später ( Leider kommt Arata schon früher als normal zurück so habe ich weniger Zeit als normal. Bitte erlaube, meine Antwort ein bisschen später wird.) Bis bald !
      Liebe Grüße
      Rumiko

  2. Kiichigo Says:

    Liebe Rumiko,

    ich finde die Wünsche deiner Kinder sehr süß.
    Typische Kinderwünsche.
    Man merkt, dass Asuma schon älter ist, weil er sich noch Gesundheit für alle gewünscht hat.

    Liebe Grüße

    Anna

    • rumiko Says:

      Hallo Kiichigo,
      >Man merkt, dass Asuma schon älter ist, weil er sich noch Gesundheit für alle gewünscht hat.

      Ja , aber er hat auch gleichzeitig gewünscht, eine Banduhr. In diesem Sinn ist er noch klein 🙂
      Eigentlich ist es komisch für den Wunsch, zum Tanzaku zu schreiben, weil das nicht ein Wunsch zu Gott zu beten, sondern zu mir, oder zu meinem Mann zu beten ist.

      Liebe Grüße
      Rumiko

      • Kiichigo Says:

        Er ist eben auch noch ein Kind 🙂
        Ich wusste nicht, dass die Tanabata-Wünsche an die Eltern gerichtet sind.

        Liebe Grüße

  3. rumiko Says:

    Hallo Kiichigo,
    Nein,was ich schreiben wollte ist…
    Eigentlich richtet man die Wünsche an die Gott,
    aber sein Wunsch “ eine Armbanduhr “ ist ein Wunsch, er eigentlich an die Eltern richten soll.
    Wer ihn eine Armbanduhr kauft ist ich, oder mein Mann.

    Konnte ich diesmal kein Problem schreiben?

    Liebe Grüße
    Rumiko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: