Archive for Oktober 2015

Gestern wurden wir gegen die Grippegeimpft.

28/10/2015

Arata sagt schon lange, dass er keine Lust auf die Impfung hat. Er sagt dazu “ chiku ”.
"Das nächste Mal ist "Chiku" im Oktober, nicht wahr ? Im Nov. wäre gut.", sagte er schon im Mai. Wir haben vor einer Woche geplant, heute zu impfen. Danach hat er ständig gesagt:  “Ich habe keine Lust auf “Chiku” .”

Im letzten Jahr oder im vorletzten Jahr ( ich weiß es schon nicht mehr) war es sehr anstrengend gewesen, ihn zum Krankenhaus für die Impfung zu bringen.
Aber schließlich ist er brav zur Kinderärztin gefahren und hat auch die Schmerzen ertragen.

Zuerst wurde mein Kleiner geimpft, dann war mein Großer an der Reihe. Und am Ende wurde ich auch geimpft.
Während Arata untersucht wurde, war Asuma dabei im Sprechzimmer hin und her zu schauen. Als sie Asuma untersuchte, versuchte Arata, auf den Bauch seines Bruders zu gucken. “ Weil mein Bruder auf meinen Bauch geguckt hat. ” , hat er gasagt. Nach der Impfung haben sie von einer Krankenschwester jeweils ein Bonbon bekommen.
Nächstes Mal müssen sie in 3 Wochen wieder zur Impfung.

下の息子は以前からちょくちょく「ぼく予防接種受けたくない(彼は予防接種のことを「ちく」と言います)」と言っていました。「次のちくは10月だよね。11月がいいな。」と5月から彼はすでに言っていました。
私たちは一週間前に、今日予防接種すると決めました。それから彼は頻繁に「ぼくちくしたくない。ちくはいや。」言うようになりました。
去年かおととしには病院に行こうとしなくて困りました。
とはいえ結局はおりこうさんに小児科まででかけ、痛みに耐えました。まず下の息子、次にお兄ちゃんの順番でした。
下の子が診察を受けている間、お兄ちゃんは周りをうろうろしてあちこちを見ていました。お兄ちゃんが診察を受けている間、下の息子はお兄ちゃんのお腹を見ようと頑張っていました。「だってお兄ちゃんが見たから~」と言っていました。
予防接種が終わった後、彼らは看護師さんからアメをもらいました。次は3週間後にもう一度受けないといけません。

Advertisements

Die Besichtigung von dem Kindergarten und von der Schule

27/10/2015

DSC00495_thumb

Im September gab es für Eltern einen Besuchstag im Kindergarten.
Mein Kleiner hat den mit anderen Kindern geübt, Hiragana zu schreiben.
Danach haben sie das Shiritori Wortspiel gespielt. Auch die Eltern haben an dem Spiel teilgenommen. 
Zu der Zeit hat er oft, seine Meinung laut geäußert. Er hat auch gescherzt.  Es war überraschend. Bis zum Frühling hat er oft im Kindergarten nur still zugeschaut, an dem die anderen Kinder machen. 

Außerdem hat er sich an eine Studentin geschmiegt, die in seiner Klasse Praktikum gemacht hat.  Es war am letzten Tag, sie im Kindergarten war. Als er sich von ihr verabschiedete, hat sie ein bisschen geweint.

Am gleichen Tag (zufällig war es so) war ich mit ihm in der Schule. Viele Kinder haben über ein Thema der Reihe nach berichtet. Während der Stunde war mein Großer unruhig. Es hat ausgesehen, dass er sich gelangweilt hat. Er hat oft seine Schreibwaren berührt, und ab und zu hat er sich auch nach rechts und links bewegt. 
Hmm.

Nach dem Sportfest tragen die Kinder Winteruniform im Kindergarten

25/10/2015

Bei dem Aratas Kindergarten ist es so. 
Deswegen zieht er nie mehr Sommeruniform an. In einem halbes Jahr gehr er in die Schule…
An den letzten Tagen der Sommeruniform habe ich ihn fotografiert. Jetzt ist es schwierig,  Fotos von ihm zu knipsen. Er flieht oft vor der Kamera, außer wenn er etwas intensiv macht.
Ich habe ihn überredet, vor der Kamera zu bleiben. Sehr anstrengend.

Schließlich habe ich diese Fotos bekommt.
DSC_6534
Er liest diese Atrasse sehr gerne.
DSC_6532 
Jetzt geht er zum Kindergarten.
DSC_6522
Mit einem Kuscheltier “Miffy”.

Meine Söhne haben an einem Ausflug zu einem Bauernhof teilgenommen.

24/10/2015

Am Sonntag haben meine Söhne an einem Ausflug zu einem Bauernhof teilgenommen. Die Schwimmschule der Kinder hat ihn veranstaltet. Die Teilnahme war freiwillig.

Leider mussten sie lange mit dem Bus fahren. Der Bus musste bei ein paar anderen Schwimmschulen vorbeifahren. Hin und zurück waren sie insgesamt 5 Stunden mit dem Bus unterwegs. Es war sehr anstrengend.  Nach dem Ausflug hat jeder Sohn mir gesagt, “ Nächstes mal möchte ich  mit dem Zug fahren.” 

Aber nach meinen Kinder war der Ausflug außer dem Bus ganz toll. Mit anderen Kinder haben sie Reis und Süßkartoffeln geerntet. Mit einer Sichel Reis zu ernten war für meine Söhne das erste mal. Das wetter war schön, deswegen war die Erde leider zu hart. Für die kleinen Kinder, wie meinen Kleinen war es problem, die Süßkartoffeln zu ernten. Mein Großer hat dem Trainer dabei geholfen, die Süßkartoffeln zu ernten, die die kleinen Kinder übrig gelassen haben.

Zum Mittagsessen haben sie Curry-Reis gegessen. Viele Zutaten vem Curry waren direkt vom Bauernhof.

Am Abend haben sie Reis und Süßkartoffeln mit nach Hause gebracht.
Mein Großer hat viel mehr Süßkartoffeln als mein Kleiner mitgebracht .
Natürlich waren sie total müde. 🙂

Mein Mann und ich hatten einen ruhigen Sonntag. Die Süßkartoffeln sind noch ein bisschen übrig.
Nach dem Tag haben wir einige male die Süßkartoffeln und das Reis gegessen. Meine Söhne haben sie sehr gerne gegessen.

日曜日、息子達は農場へのツアーに出かけました。彼らの通っている水泳教室が主宰した物で、自由参加でした。残念ながら長い間バスに乗らなくてはいけませんでした。バスは何カ所かを回らなくてはいけませんでした。往復で5時間ほどバスの中にいることになりました。それはとても疲れる物だったようで、帰ってきた後二人とも「次は電車がいい。」と言っていました。
それ以外はとても良かったようです。稲刈りとサツマイモ掘りをしました。鎌を使って稲刈りをするのは二人にとってはじめてのことでした。天気は良かったです。ただそのせいで地面が固くなりすぎました。下の息子のような小さい子どもたちにはサツマイモを掘るのが非常に難しいものでした。お兄ちゃんはコーチを手伝って、小さい子どもたちが収穫した後の残ったサツマイモを掘りました。
昼ご飯はカレーライスでした。材料にはその農場で収穫された物が沢山使われていました。
夕方、二人はお米とサツマイモを持って帰ってきました。お兄ちゃんは弟よりずっと多くのサツマイモを持っていました。もちろん二人とも疲れ切っていました。
二人のいない間、私と夫は静かな日曜日を過ごしました。
それから私たちは何度か持って帰ってきたサツマイモとお米とを食べました。子どもたちは喜んで食べていました。下の息子が採ってきたおいもについては「あげものにして」と言うのでフライにしてあげました。

Über die Sportfeste

17/10/2015

Am letzten Wochenende hatten wir zwei Sportfeste.
Auf dem letzten Eintrag stehen die Bilder von den Festen.
Am Samstag waren wir im Kindergarten. Mein Kleiner hat den Hindernislauf und Staffellauf gemacht, und getanzt.
Im Hindernislauf ist er zuerst über das Seil und über einen Sprungkasten gesprungen, auf einer Matte  hat er eine Vorwärtsrolle  gemacht, und am Ende am Reck Vorwärts- und Rückwärtsrollen mit  Hilfestellung gemacht.

Er hat eifrig mit einer roten Fahne getanzt.
Dann haben wir zu Mittag gegessen. Beide Kinder haben gerne Bento gegessen.

Für den Staffellauf hat mein Kleiner mit anderen Kindern vorher im Kindergarten viel geübt. Deshalb hat er gut den Stab zu einem anderen Läufer weitergegeben.
Nach dem Sportfest hat er selber aus Papier einen Stab gemacht, und den hat er an mich im Park weitergegeben.

Mein Großer hat während des Festes freudig mit anderen großen Kindern gespielt.Einer seiner guten Freunde war auch dort, weil sein kleiner Bruder im Kindergarten ist.

Am Sonntag waren wir diesmal in der Schule. Mein Großer hat den Staffellauf gemacht. Vorher hat er mit anderen Kindern in seiner Gruppe selber nach der Schule dafür geübt. Trotzdem hat eine Läuferin in seiner Gruppe leider einen kleinen Fehler gemacht, als sie an den nächsten Läufer den Stab weitergegeben hat. 
Seine Gruppe hatte den 5. Platz in den 6 Gruppen.
Ich glaube, dass auf Jeden Fall  alle ihr Bestes gegeben haben.

Dann haben die Kinder in seinem Alter das Tauziehen gemacht.
Zum Mittagessen haben wir Bento gegessen.
Zwei Tage hintereinander Bento zu machen war für mich schwierig. Nach einer Woche kann ich wieder gleiche Bentos machen , aber ist es nicht schön,  an zwei Tagen die gleiche Bentos zu essen….

Nach dem Bento hat er getanzt.
Dies war der arrangierte Soran Bushi Tanz , der eigentlich ein traditionellen Tanz in Hokkaido ist. Seit 20 Jahren wird  der Tanz oft mit anderem traditionellen Tanz "Yosakoi- Naruko Odori" fusioniert.
Er hat eifrig und sehr gut getanzt.

Am Montag hatten wir einen Feiertag, "Sporttag". Der war sehr gut , um uns zu erholen. Auch am Dienstag hatten beide Kinder keine Schule und  keinen Kindergarten, weil sie am Samstag und Sonntag Feste hatten.

Sportfests von den Kindern

12/10/2015

Zuerst stelle ich hier Fotos.
Am Samstag gab es zuerst das Sportfest vom Kindergarten. 
DSC_6586
Seil springen
DSC_6592
Sprungkasten
DSC_7038
Er hat Staffellauf gemacht.
DSC_6917 
DSC_6926
Mit einer Flagge hat er getanzt.
DSC_7300
Am Sonntag hat er das Sportfest von der Schule.
Staffellauf 
DSC_7304 
Seit einer Woche hatte er mit einigen Kindern von seiner Gruppe nach der Schule selbst geübt, den Stab an einen nächsten Läufer weiter geben.
DSC_7367
Mittagsessen
DSC_7682-001 
DSC_7690-001
DSC_7739
Tanzen

In diesem Wochenende haben wir zwei Sportfeste

06/10/2015

Am Samstag hat Arata das Sportfest von seinem Kindergarten.
Am Sonntag hat Asuma das Sportfest von seiner Schule.

Beide Söhne üben jeden Tag dafür im Kindergarten, in der Schule. So zu Hause sind sie oft müde, und in der schlechter Laune.
So ließ ich sie im letzten Wochenende eine Pause machen, obwohl sie einen kleinen Ausflug machen wollten.
Hoffentlich gehen beide Fest gut.

Habt ihr ein spezielles Messer für Baumkuchen?

06/10/2015

Am Samstag konnten wir einen leckeren Baumkuchen aus Kyoto, bei uns im Supermarkt kaufen.
In diesem Supermarkt gab es gestern als besonders Angebot: Verschiedene Ekiben (spezielle Bento-Gerichte) aus ganz Japan und Süßigkeiten aus Kyoto ”.

Und am Sonntag haben wir ihn gegessen.
Übrigens, wir haben einmal gehört, dass in Deutschland ein Messer  nur zum Schneiden eines Baumkuchens gibt. Z.B. hier kann man auf japanisch über das Messer und die  leckere Weise aus Deutschland,  Baumkuchen zu schneiden.

Mein Mann isst Baumkuchen sehr gerne. Er hat mir heute gesagt,: “ Ich hätte gerne einmal das Baumkuchenmesser ausprobiert.” 

Im Internet konnte ich mir es anschauen. Aber ich weiß nicht, ob das weit verbreitet ist, ob die meiste Leute ein solches Messer im Geschirrschrank haben, oder ob es eher seltenen ist.
Baumkuchenmesser

Ein Ausflug von Arata

04/10/2015

DSC00516 
Er hatte mit meinem Mann einen Ausflug nach Shimonoseki zum Aquarium und zum Turm gemacht. Beides hat sein Bruder bereits im August besucht.
Zuerst sind sie mit dem Shinkansen und mit dem Zug bis nach Mojikou, dann mit dem Shiff bis nach Shimonoseki gefahren.
Das Shiff war übervoll mit Reisenden, weil es ein verlängertes  Wochenende war.
 DSC00525
Im Aquarium hat er sich intensiv Pinguine angesehen.DSC00532
Außerdem hat er auch Sardinen, Kugelfische, Sonnenfische, u.s.w. gesehen. 
DSC00536
Danach war er auf einem Turm, genannt Kaikyo-Yume-Tower. 
DSC00537
Auf dem Rückweg ist er in Kokura, mit dem Alwegbahn bis zur nächsten Station gefahren. Gleich danach ist er zurückgefahren.
Er hat  eine andere Familie angesprochen. Diese Familie ist auch mit  einem kleinen Jungen wie ihm mit der gleichen Alwegbahn hin- und zurück gefahren.
DSC00541
Dann ist er mit dem Shinkansen zum Bahnhof Hakata zurückgefahren.
DSC00543  
In diesem Shinkansen gab es einen Führerstand für Kinder.
Zu diesem Ausflug hat er eine Schrittzähler mitgenommen. Am Ende war es eine Zahl über  21000.

Nach zwei Tagen…
Zufällig habe ich mit Arata über den Sonnenfisch gesprochen. Arata hat mir gesagt, dass er den Sonnenfisch nicht weiß. Mein Mann hat ihm ein Video vom Aquarium mit dem Sonnenfisch gezeigt. Sonst noch hat Arata gesagt, “Ich erinnere mich nicht. ”  

Einen Ausflug von Asuma

02/10/2015

DSC_0091 
In einem Tag von dem langes Wochenende hat er einen Ausflug zu einem Museum in Takeo-Stadt mit dem Vater gemacht.
Mit dem Zug ist er etwa 2 Stunden , bis Takeo Onsen Bahnhof gefahren.
DSC_0095 
Überall wollte er etwas fotografieren. So hat er natürlich am Bahnsteig Züge geknipst.
In der nähe von Takeo Onsen Bahnhof gibt es natürlich Onsen, eine heiße Quelle auf Deutsch. Aber beide hatten keine Interesse dafür. So sind sie direkt zum Museum gefahren.
DSC_0106

Das Thema von dem Museum ist die Technologie.
Er hat verschiedene Schaustücke probiert. 
DSC_0116
DSC_0103
Mittagsessen.
Am Takeo-Onsen Bahnhof gibt es ein Ekiben (Bento, was im Bahnhof verkauft wird ) Laden. Dort wird das Bento verkauft.
DSC_0170 
Sagagyu-Sukiyaki-Bento 1300 JPY
Das Bento ist berühmt, weil das einen Preis, Kyushu Ekiben Grand Prix in 2012 und 2013 gewonnen.
Ich habe gebittet, auch für mich und Arata das Bento mitzubringen.
Das war sehr lecker, besonders hat es Asuma gut gefallen 🙂

 DSC00512
Während des Ausflugs hat Arata mit mir gespielt.
DSC_0167
Auf dem Rückweg ist er mit diesem Zug gefahren.