Choju-jinbutsu-giga

Letztes Donnerstag habe ich den Kyusyu-Nationalmuseum besucht.
Dort wurde jetzt eine neue Ausstellung eröffnet.
http://www.kyuhaku.jp/exhibition/exhibition_s45.html

Die Hauptschätze dieser Ausstellung sind die Choju-jinbutsu-giga,  die Bilder, die im 12.-13. Jahrhundert gemalt wurden.
Darauf wurden Tiere und Menschen gemalt.
Da eine dem heutigen Manga ähnliche Technik zu sehen ist, wird gesagt, dass es sich um die ältesten Mangas Japans handelt.

Ich hatte Angst, dass es vielleicht lange Schlange vor dem Museum geben wird und ich deswegen lange  warten muss.
Aber glücklicherweise konnte ich ohne zu warten direkt ins Museum hineingehen. Vor den Bildern musste ich warten, aber nur 5 Minuten oder so.
Aber im Museum und vor den Bildern stehen lange Absperrungen aus Seilen, damit die Leute dort Schlange stehen.
Nach der Museumsangestellte besuchen am Wochenende viel mehr Leute. Bis zu 3 Stunden soll man am Wochenende warten, bis den Bilder sehen kann.

 

Diese Bilder waren interessant. Nach diesen Bildern habe ich andere Schätze , Buddhastatuen, Bilder, oder sonstiges gesehen.

2016101311535720161013115702
Auf dem Rückweg habe ich regionale Süßigkeit Umegae Mochi gegessen.
Umegae Mochi ist eine Süßigkeit, die Anko in Mochi einwickelt und gebraten wird.  
Für meine Familie habe ich einige mitgebracht.

先週の木曜日、私は九州国立博物館へ行きました。現在ある展覧会が行われています。
一番主要な展示物は鳥獣人物戯画と言い、12世紀から13世紀に描かれた物です。そこには動物や人々の姿が描かれています。一部に現在の漫画で使われている効果に似たものが見られることから、日本最古の漫画と言われています。
私は美術館の前に行列が出来ていて、長く待たなくてはいけないのではと心配していました。幸い待つことなく博物館に入ることができました。鳥獣戯画の前では待たないといけませんでしたが、5分程度でした。しかし博物館の中や鳥獣戯画の前には列を作るための長いロープがセットしてありました。案内の人によると、週末には長くて3時間待った人もいたそうです。
鳥獣戯画の後では他の展示物、仏像や絵などを見ました。気に入った物も幾つかありました。興味深い展覧会でした。
帰りに名物のお菓子、梅ヶ枝餅を食べました。梅ヶ枝餅とはあんこを餅で包んで焼いた物です。家族のためのお土産ににいくつか買って帰りました。

Advertisements

2 Antworten to “Choju-jinbutsu-giga”

  1. ute42 Says:

    Schlange stehen mag ich gar nicht. Da bin ich viel zu ungeduldig. Aber du wolltest ja die Bilder sehen, also blieb dir nichts anderes übrig.

    • rumiko Says:

      Ich mag auch gar nicht Schlange stehen. So besuchte ich am Alltag das Museum, um die Wartezeit weniger zu lassen. 🙂

      In Fukuoka wohnen weniger Leute als in Tokyo. So wird es bequemer, in den Museen etwas zu sehen.
      Mann kann in Tokyo viel mehrere Schatze und Ausstellungen als bei uns sehen, anstatt viel mehr Leute sind dabei..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: