Der Reise Bericht meiner Gäste, nach dem Fukuoka

Ich beneide euch, weil eurer Urlaub  viel länger als Unserer ist Meine Gäste waren in Fukuoka drei Nächte, danach sind sie weiter gereist.

Zuerst sind sie nach Hiroshima, und zur Miyajima Insel gefahren.

In Miyajima gibt es einen berühmten Shinto-Schrein, Itsukushima-Jinja. Sie haben ihn zuerst besucht, und in einem japanischen Ryokan (Gasthaus) übernachtet. Sie waren in einem japanischen Tatami Zimmer.

^37C6B8F3DD029157D5B810FD3531C13E3EC6D279863E7C9F9D^pimgpsh_fullsize_distr

^5E8D756953F835E355BEA6C50CE4B89E67EB0584CD792C8A7A^pimgpsh_fullsize_distr
Japanische Abendessen in der nähe vom Hotel
^68D0DC79CEB7D2607C1827A65AF8E45123D0211E2E6D54C66D^pimgpsh_fullsize_distr^D4FC08B27F768BFBC4704FDB8EAF51D4F2B4DD6A9643D93120^pimgpsh_fullsize_distr
Einer von ihnen hat im Futon geschlafen, anderer im Bett.Sie sind auf miyajima lange Fahrrad gefahren. Das ist sehr sehr schön.

Und einmal auf den Berg Missen gestiegen, aber auch sehr anstrengend.

Nach zwei Nächte sind sie durch Okayama nach Takamatsu gefahren.

Südlich von Okayama gibt es einen Berg, Wasyu-zan. Auf dem Berghang gibt es einen Vergnügungspark, Wasyuzan-Highland, der klein und sehr alt ist.

In dem highland Park gibt es eine Fahrrad Achterbahn durch Sakura. Das war schön, wenn auch total gruselig. Ich habe vorher einmal im Internet über die Achterbahn gelesen.Ich habe nicht den Mut, damit zu fahren 🙂

Dann waren sie in Takamatsu. Dort ist sehr berühmt mit Udon-Nudeln, die Name Sanuki-Udon ist.

Schön, dass das Udon ihnen gut geschmeckt hat. Dann haben sie die Shikoku-88Kasyo-Pilgerfahrt angefangen. Eigentlich ist der Fahrt 88 Tempel um ganze Shikoku-Insel. Sie haben einige Tempel davon besucht.

Am nächsten Tag hatten sie einen Erholungstag.

Sie sind nach Matsuyama gefahren, und waren in einer berühmten Therme “Dogo-Onsen”.

Dort gibt es ein altes und berühmtes Thermen-Gebäude, dessen Name Dogo-onsen-Honkan ist. Sie haben dort gebadet. Leider war es am Wochenende und darin war es wirklich voll.

Bei den Frauen musste man eine halbe Stunde warten bis man sich waschen konnte, und nochmal so lange bis man ins Wasser konnte.

Das nächste Ziel ist Osaka. Nach dem Onsen Tag sind sie bis Osaka mit dem Schnellzug und Shinkansen gefahren.
Sie werden noch in Osaka,Kyoto und auch Tokyo besuchen.

Advertisements

2 Antworten to “Der Reise Bericht meiner Gäste, nach dem Fukuoka”

  1. ute42 Says:

    Deine Gäste beneide ich um ihre Reise. Das muss ein wunderbares Erlebnis sein, euer Land kennen zu lernen.

    • rumiko Says:

      >Deine Gäste beneide ich um ihre Reise
      Ich auch 🙂
      Einige davon habe ich noch nie probiert 🙂
      Vermutlich genießt sie jetzt in Nara Kirschblüten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: