Ein Frühlings Ausflug der Grundschule

Danke Lang-8 wurde diese Sätze verbessert.
DSC_3349 (1)DSC_3347 (1)
Bento für meine Junge
In Onigiri wird Lachs gefüllt.

Heute hatten mein Söhne einen Schulausflug.
Alle Schüler der Schule sind zusammen zu Fuß in einem Park gegangen.
Die Sechstklässler haben für die Erstklässler gesorgt. Je ein Sechstklässler musste einen Erstklässler an die Hand nehmen und in den Park (etwa 3km weg von der Schule) begleiten. Auch im Park spielten sie gemeinsam, gingen zur Toilette u.s.w.
Auch mein Großer hat für einen Erstklässler gesorgt. Vorher hatte sein Lehrer gesagt, “Auch wenn die Erstklässler bitten, auf den Arm genommen zu werden, nehmt nicht an.”.
Zum Glück war sein Partner ziemlich brav, dennoch war es anstrengend für ihn, den kleinen Jung aufzupassen.
Einer in seiner Freunde war für ein quirliges Kind verantwortlich, das undeutlich sprach und nur Unsinn machte.

Mein Kleiner – ein Zweitklässler -  hat den Ausflug wie immer genossen. Mit den Freunden hat er zusammen Bento gegessen, und gespielt.

今日、息子達は遠足へ行きました。学校の生徒全員が歩いて公園まで出かけました。6年生、最上級生の子供達は一年生のお世話をしました。それぞれの6年生が一人ずつ担当の1年生の手をつないで公園まで一緒に歩きました。公園でも一緒に遊んだり、トイレに連れて行ったりしました。我が家の上の息子もある1年生の世話をしました。事前に先生が、1年生が抱っこしてって言ってきても、言うことを聞いたらいけないよ。と言っていたそうです。
幸いその1年生は比較的お利口さんだったのですが、それでも小さい男の子の世話をするのは大変だったそうです。
友達の一人は大変なことに、担当した1年生がじっとしておらず、何だかよく分からないことを言ってふざけていたんだそうです。

2年生の下の息子は普通に楽しみました。友達と一緒にお弁当を食べて、遊びました。

Advertisements

5 Antworten to “Ein Frühlings Ausflug der Grundschule”

  1. ute42 Says:

    Was für eine schöne Idee, dass die Großen auf die Kleinen aufpassen müssen. Das wäre auch bei uns mal ganz gut.

  2. rumiko Says:

    Ich glaube auch so.
    Außer dem Schulausflug, müssen die Sechstklässler oft die Erstklässler aufpassen.

    Heute gibt es mehrere Kinder , die keine Geschwister haben.
    Deshalb meint die Schule wichtig, Kinder dadurch Erfahrung machen, auf Kleinen aufpassen.

  3. Currywurst & Kimono Says:

    Die Bentos sehen wieder lecker aus! ^^ Isst dein Großer gerne Goya? Isst ihm das nicht zu bitter?

    • rumiko Says:

      Wir alle essen Goya sehr gerne 🙂 Wir alle haben uns an den Geschmack des Goyas gut gewöhnt, deshalb fühlen wir nie mehr Bitterkeit dafür. Nur lecker. Mit Schweinefleisch, und Tofu Goya braten, dann schmeckt es super 🙂

      Außerdem habe ich zum Bento hineingetan, Würste, gekochte Blumenkohle, Erbsen und Süßkartoffeln, kleine Tomaten und Onigiris, die mit Lachs gefüllt werden.

      Eigentlich wollte ich die Inhalte der Bentos noch ausführlich schreiben.
      Aber für Goya zu erklären fand ich schwierig, weil ich nicht weißt, ob man bei euch Goya (Bittere Gurke?) isst oder nicht.

      Hast du Goya nur in Japan gegessen und isst du Goya gerne?

      • Currywurst & Kimono Says:

        Gerade bin ich hierüber gestolpert und habe deinen Antwort-Kommentar gelesen. Den habe ich bisher leider übersehen. Obwohl es schon etwas her ist, fällt mir gerade etwas Aktuelles dazu ein:
        In Okinawa habe ich Goya probiert. Als Vorspeise oder Beilage mit Sesamdressing und als Goya champuru. Es hat bitter geschmeckt, aber war eigentlich ganz ok. Auf jeden Fall fand ich es sehr spannend, etwas Neues zu kosten.
        Leider habe ich in Deutschland bisher keine Bittergurke gefunden, was ich schade fand, weil ich gerne einmal damit kochen wollte. Neulich habe ich aber herausgefunden, dass es Goya auch in Amerika gibt. Die Bittergurken/-melonen sind dort heller (nicht ganz so dunkelgrün) und weniger runzelig. Sie kommen aus China oder Indien, sollen aber ähnlich wie die japanischen schmecken. Und tatsächlich habe ich sie jetzt auch in Deutschland im Asia-Supermarkt gefunden! Ich weiß nicht, ob ich sie vorher einfach nicht gesehen habe oder ob sie nur saisonal erhältlich sind. Jedenfalls habe ich sie gleich gekauft – obwohl sie teuer waren – und damit gekocht. Das Ergebnis (Goya champuru) war aber leider ungenießbar… Goya scheint bei uns einfach sehr viel bitterer zu sein, als in Japan. Man konnte sie nicht essen. Dabei habe ich sie vorher mit Salz eingerieben, damit es die Bitterstoffe herauszieht (das stand so im Internet), aber geholfen hat es nicht. Schade. 😦
        Auch wenn die japanische Goya milder sein sollte, finde ich es sehr erstaunlich, dass deinen beiden Jungs Goya nicht zu bitter ist. Das ist schön, sie soll ja auch sehr gesund sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: