Sportfest!!

Am letzten Sonntag fand das Sportfest an der Schule unserer Söhne statt. Unser Kleiner wachte um 5 Uhr morgen auf, weil er  so gespannt war. 
Ich musste auch um 5 Uhr aufstehen, weil ich für uns Bentos machen musste. 

Um 7 wurde das Tor der Schule geöffnet. Mein Mann war schon 20 Minuten davor dort, aber es standen schon ein paar Hundert Leute vor der Schule. Als das Tor geöffnet wurde, sind die Leute (meist Väter) hereingestürmt, um Plätze für das Mittagsessen und das Fest zu sicher.
Zum Glück konnte mein Mann ein paar Plätze für uns zum essen besetzten.    
   
Um 9 fing das Fest an.      
Die Schule ist ziemlich groß. Pro Schuljahr gibt es 5 Klassen und 160-175 Kinder. Auf dem Schulhof waren viele Familien. Außerdem wurden einige Kinder leicht von anderen Kindern  Deshalb war es schwierig für uns, unsere Kinder zu sehen. Kinder hatten ähnliche Sportuniformen an. Außerdem wurden einige Kinder leicht von anderen Kindern verdeckt. Also war es schwierig für die Eltern ihre Kinder zu erkennen.

DSC_4783 (1)

Unser Kleiner hat intensiv getanzt, obwohl er während des Trainings dafür keine Lust gehabt hatte.
Ich hatte ihm am Morgen lange Socken anziehen lassen, damit ich ihn einfacher entdecken kann. 
Aber bis zum Tanz sind die Socken leider runter gerutscht.
Deswegen konnte ich ihn am Anfang des Tanzes nicht finden. Nach dem Tanz war ich bei ihm, dann hat er die Socken wieder hoch gezogen.
DSC_4857 (1)
Dann hatte unser Kleiner den Wettlauf. Für den Wettlauf hat er sich auch freiwillig vorbereitet.
Die Kinder wurden in Gruppen je fünf oder sechs Kinder eingeteilt.  In einer solchen Gruppe sind sie gelaufen.  
Im Training ist er mehrere Male mit den Kindern in der Gruppe gerannt und er sagte, dass er jedes mal der Schnellste gewesen wäre.
Auch beim Fest hat er den ersten Platz belegt.    
 DSC_5020 (1)   
Kurz vor der Mittagspause gab es die Gruppengymnastik der Sechstklässler.    Unser  Großer bildete die Spitze einer zweistöckigen menschlichen Pyramide. Bei der dreistöckigen Pyramide war er auf allen vieren am Boden.

DSC_5237 (1)DSC_5226 (1)

In der Mittagspause haben wir zusammen in der Sporthalle Bento gegessen. Es gab Karaage, gebratenes Bittergurke mit Schweinfleisch, gekochtes Gemüse, Tomaten, Onigiri gefüllt mit Lachs oder Umeboshi …Es hat uns gut geschmeckt!
DSC_5269 (1)
Nach der Pause hat unser kleiner Sohn Tamaire gespielt.  Tamaire ist ein Mannschaftswettbewerb, dass  Bälle in einen Korb am Ende einer höheren Stande geworfen werden. Kinder in den ersten und zweiten Klasse spielen dieses Spiel. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, in die rote Gruppe und in die weiße Gruppe.
Unser Kleiner war in der roten Gruppe.
Die Kinder der roten Gruppe Kinder werfen Bällchen aus roten Stoff in  den Korb für die rote Gruppe.
 DSC_5415  
Am Ende des Festes war Staffellauf der 6. Klasse.
Als mein Großer den Staffelstab annahm, war seine Gruppe die Schnellste unter den 6 Gruppen. Er konnte den Platz verteidigen, bis er den Stab an den nächsten Läufer übergab.

Zu Hause haben wir zusammen Eis gegessen. Gleich danach ist unser Kleiner eingeschlafen.

運動会。
先週の日曜日は息子達の運動会でした。下の息子は興奮して朝5時に起きました。私も弁当を作らないといけなかったので5時起きでした。朝7時に学校の門が開きました。夫は20分前に行きましたがその時には既に数百人が並んでいました。
門が開くと、並んでいた人たちが(大抵は父親達です)争うように中へ入りお弁当を食べるための場所を確保しました。幸い夫は私たちのために場所を見付けることが出来ました。
9時に始まりました。
比較的大きな小学校で一学年は5クラスあり160人から175人の子供達がいます。校庭には本当に沢山の家族がいました。そのため子供達を見るのも大変です。子供達はみな似たような体操服を着ています。別の子供の影にすぐ隠れてしまいます。そのため親たちが自分の子供達を見付けるのが大変だったのです。
練習では嫌がっていたダンスですが、下の息子は本番で熱心に踊っていました。私は朝、彼に見付けやすいように長い靴下をはかせていました。でもダンスの時までにずり落ちてしまっていました。そのせいで最初は彼を見付けられませんでした。
ダンスが終わると私は彼の所に行って、そのあとは彼は靴下をもう一度上に引き上げました。
次は下の息子のかけっこでした。彼はかけっこについては自主的にも練習していました。子供達は5人や6人ずつのグループに分かれて走ります。練習の時には何度か競争したのですがその時にはいつも一番だったと言っていました。本番でも一番になりました。
昼休みの前の最後のプログラムは6年生の組体操でした。上の息子は2段のピラミッドでは上に乗りました。3階建てのピラミッドでは四つん這いで一番下の段にいました。
唐揚げ、ゆで野菜、豚肉とゴーヤの炒め物にトマト。おにぎりの中には鮭と梅干し。美味しかったです。
休憩後は下の息子の玉入れでした。1年生と2年生が参加します。子供達は赤と白のチームに分けられました。赤チームの子供達は赤い布のボールを赤のかごに投げ入れます。
運動会の最後は6年生のリレーでした。息子がバトンを受け取ったとき、彼のチームは6チームの中で一番前でした。次の走者にバトンを渡すまで抜かされずに走り続けることが出来ました。
家ではみんなでアイスを食べました。そのあとすぐに下の息子が眠り込んでしまいました。

Advertisements

8 Antworten to “Sportfest!!”

  1. Shion Says:

    Ich bin immer wieder erstaunt, wieviel Mühe du dir mit dem Essen gibst. Fritieren, kochen und braten; das muss doch ewig dauern. Und das auch noch um 5 in der Früh.
    Das mit dem Essen ist so fundamental anders als bei uns.

    PS: Ach ja, es ist jetzt schon das zweite Mal (glaub ich), dass ich hier lese, dass dein Mann in der Schule Plätze zum Essen besetzt. Gibt es nicht genügend Platz oder wollt ihr besondere Plätze haben?

    Gefällt mir

    • rumiko Says:

      Kochen, frittieren, und braten sind noch besser, Einzupacken ist für mich eine umständliche Arbeit.

      Es gibt nicht genügend Platz, für alle Familie gemütlich zu Mittag zu essen.
      Wenn man früh Morgen Plätze nicht besetzt, dann müssen die Familie die Plätze nehmen, erst nach die Mittagspause anfängt.
      (Die Plätze, die bis dahin Kinder sich gesetzt haben oder Spiele gespielt haben.)

      Gefällt mir

  2. ute42 Says:

    Was mir im Vergleich zu uns hier auffällt ist, dass es mehr und größere Klassen gibt als bei uns. Es freut mich, dass euer Kleiner so gut abgeschniten hat bei dem Sportfest. Das mit den Socken hat mich zum Lachen gebracht.

    Gefällt mir

    • rumiko Says:

      Danke!!
      Ja wegen der Socken war es viel schwieriger, ihn zu finden.
      Nach er zur Schule gegangen war, habe ich zu Hause mit meinem Mann gesprochen, „Vielleicht wäre es besser, dass ich ihn bunte färbe Socke anziehen ließ.“
      Mein Großer war noch zuhause, so ließ ich ihn rote Socke tragen 🙂

      Etwa wie viele Klassen und wie viele Kindern in einer Klasse gibt es bei euch?
      Jetzt gibt es in einer Klasse etwa 32 oder 33 Kinder, weniger als früher. Als ich in der Grundschule war, gab es etwa 40 Kinder.

      Gefällt mir

  3. Mai Says:

    Erst in der letzen Elternversammlung drüber gesprochen:

    Die Standardklassen sind so 25-33 Schüler. In einem Jahrgang gibt es in den meisten Grundschulen 2-4 Klassen.
    Jedoch gibt es auch große Grundschulen die 8 Klassen pro Jahrgang haben.

    Gefällt mir

    • rumiko Says:

      >Erst in der letzen Elternversammlung drüber gesprochen:
      Oh, hast du über die Schülerzahl einmal geschrieben?
      Es tut mir leid , dass ich das vergessen habe und Danke!!
      Die Schule , die pro Jahrgang 8 Klassen hat ist sehr groß.
      Früher gab es auch in Japan viele so eine große Schule, aber jetzt ist die Kinderzahl leider viel weniger .
      Nur etwa halbe Kinder als meine Zeit…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: