Am Samstag kam mein älteste Sohn zurück.

Am Donnerstag war er zum Klassenfahrt gefahren. Gegen 12 Uhr kam er mit einer Postkarte zurück.
Während der Reise hatten jedes Kind eine Postkarte mit einem Bild gemalt und zu Hause abgeschickt.
Kurz vor ihm ist die Karte schon erreicht.

Die Reise hat ihm zum Glück Spaß gemacht.
Als die Kinder in die Berge gewandert sind, hat er leider sich bei einem Sturz leicht verletzten. 

Sie haben außerdem Dodgeball (Ausweichball) Turnier gemacht , eine hohe und lange Hängebrücke
Kokonoe “Yume“ Otsuribashi besucht, oder so.
Er sagt, zwar er und etwa halb in seinen Freunden keine Hoheangst hatte, aber der Rest starke Hoheangst hatte.

Er hat gemeckert, dass der Tee im Hotel ihn nicht geschmeckt hatte. Smile 
Nach dem Mittagsessen hat er einen Mittagsschlaf gemacht.

Während der Zeit bin ich zum Einkauf gefahren.
Ich kehrte in einem Post ein und einige Pakete nach Ausland habe ich  abgeschickt.

DSC_0733
Eins davon habe ich eine Spezialität in Fukuoka “Menbei (Vermutlich ist die Name die Verkürzung von Mentaiko Senbei )nach der Bitte gefüllt.
Hier auf dem Link steht die Erklärung von Mentaiko und Menbei
https://www.fukutaro.co.jp/en

Am Sonntag hat mein jüngste Sohn einen Schogi-Unterricht. Mein älteste Sohn hat mit meinem Mann in einer Buchhandlung ein Buch mit Computer Programm zu tun haben gekauft. 

Dann kam die nächste Woche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: